13erHaus: What have you done to me???

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Auch für mich (zum merken)
     Ehrensache
     Die (einzig wirkliche) Konkurrenz
     Sonic Youth und deren B-Seiten auf MP3!
     Daniel Johnston eben
     Liebe statt Drogen und sich im Linkuniversum verir
     Ein Geheimtipp
     Noch einer
     Der Name sagt alles!
     Unsere Siegerrosen (manches muss man teilen)
     LEGALE MP3´s, pfui...
     Eure Schwestern Brüll(glaub´ich)
     deine Mascheks
     Meine Monochromchis
     fm4.orf.at
     www.13erhaus.at.tf






Unverst?ndliches bzw. streng Widerspr?chliches bzw. Kopfsch?ttelwertes, unverst?ndlicherweise in einer Liste vereint:

-) "Endlich schmerzfrei - mit der Kronen Zeitung"
-) H C Strache: "Als Sittenbild kann gewertet werden, dass....die Wiener Kunsthalle schon bald mit t?rkischen Flaggen - mit unseren Steuergeldern - umh?llt werden soll. WEnn wir akzeptieren, dass solche Entwicklungen zur Normalit?t werden, dann stellen wir den Erhalt und die Sicherung unserer eigenen kulturellen Identit?t in Frage". Und bringt dann noch die Drohung mit der "vor den Toren Wiens"stehenden t?rkischen Invasion an. Respekt.
-) to be continued...f?llt?s wem auf?
29.1.05 11:06


Werbung


Nach dem kleinen Massakeer(niederl?nd.), das "die Palaestinenser" auf unserer 13erHausseite angerichtet haben, suche ich mir diese vollkommen sichere Ausweichstation, um ?ber Wichtigkeiten aller Art (? l?art) zu berichten.
So z.B. die die bahn- und bannbrechende Neuigkeit, dass der vielgelobte GoTV-Musiksender eine riesige Entt?uschung ist. Und er bem?ht sich auch weiterhin nicht, mich umzustimmen. Neben dem allgegenw?rtigen Geldof-bringt-50-preisgekr?nte-Betroffenheitsphilodendrohnen-und-k?niginnen-zusammen-Schei? kommen dann auch noch Perlen wie "Geile Zeit" mit einem Wahnsinnsrefrain, der "es ist/war so eine geieieile Zeit" im Obertongesang mehrmals wiederholt. Sicher bei jeder Wiederholung steigernd, bis sie, w?re die S?ngerin ein Mann, den Addams-apfel(bewu?t betrachtet ja ein ?sthetischer Irrsinn) bereits hinten aus dem K?rper herausgetr?llert h?tte. Bandname: unbekannt.
Deshalb weiter zum wunderbaren Skisport: die L?ufer fahren seit 30min mit starkem Gegenwind, jeder Einzelne verliert auf den seit 35min F?hrenden im Schlussst?ck konstant 1 sek.
Seeger: 1,5sek bei der letzten Zwischenzeit zur?ck. Vielleicht kann er ja unten noch etwas aufholen.
Also Senderwechsel. Die restlichen 35 Programme warten mit den Gilmore Girls auf.
Und ab.
Vorhang.
Applaus, f?r die Stinkelangeweile, diese Zeilen hier.
23.12.04 11:39


Wei?e Leere macht sich seit einiger Zeit breit auf dieser Seite.
Sollte man pro Eintrag ein Farbp?nktchen seitens der myblog-Verantwortlichen erhalten, biedere ich mich mit diesen 3 Zeilen jetzt nciht gerade an. Soll ja auch nur ein Versuch sein...
Trotzdem: ich will mein Schwarz zur?ck!
9.6.04 18:45


PaDo kann bedr?ckend sein, irgendwie. Nichts Neues.
Aber perverserweise war die Heimkehr ins Grenzgebiet bisher immer mit einer sehr guten Verbindung zur Au?enwelt und v.a. zum digitalen Zeitalter, also Breitbandinternet, Scanner usw. verbunden. Dazu die nicht unwesentlichen Utensilien Kopierer, Drucker und die beste Stereoanlage von der Domadostr. bis zum 13erHaus. Tja: und die Natur nicht zu vergessen.
Dieses Wochenende: alles zu vergessen. Nichts da, nix funktioniert. Dazu mein auf Standby geschaltenes Gehirn. Fernbedienung weg, t?rlich. Und ?sterreichischer Fu?ball. Und jetzt ein aufgezeichneter Sumpf. Das ist zu viel!!!
Die Tage zuvor waren ja auch nicht besser, zugegeben. Aber da kann man sich noch in Deprosamplern weiden und winden. Ja, und den hab ich also ungeplanter-, aber daf?r einfacherweise als erstes zusammengestellt, liebes DoppelA Angie und Andi. W?re auch schon gebrannt, aber der Brenner hat sich dabei jedes Mal passenderweise aufgeh?ngt.
Ich hingegen bin schon zum zehnten Mal zu Tr?nen ger?hrt, wenn der Callahan Billie die Zeile ?I?ll gonna be drunk, sooo druhuhuunk at your wedding? hervorst??t. Hmm.
Also hei?t?s: Morgen ist auch noch ein Tag. Wenn schon ein Abend 4 sehr interessante Ausgehangebote bereith?lt, schmei?t man sich am besten ins Bette. Und das tu ich jetzt.
Bis bald, bis b?lder und z.T. bis Pest.
23.5.04 22:16


Umbr?che, Abbr?che und Abwege, dazu Spaltungen jeglicher Art

Wie ist es m?glich, einem vor sich hin siechenden, die Bezeichnung ?Lebewesen? ad absurdum f?hrenden Individuum zu unvermutetem innerlichem Rumoren zu verhelfen? Yep ? mit Vergangenheitsbez?gen.
Ein in Frankreich und Deutschland einfaches und probates Haus-Mittel ist es deswegen, den ehemaligen Iodtabletterlfressern ein AKW vor das K?chenfenster zu stellen.
Wenn es auch nach Jahren des Betriebs nicht mehr zu den anfangs bestaunten Blutdruckbeschleunigersymptomen bei den Anrainern f?hrt, so kann eben diese Wirkung bei einfachen ? sagen wir ? Chemikerhansln sehr wohl noch nachgewiesen werden.
Jedenfalls habe ich scheinbar mehr als nur ein Sch?sschen ?sterreichische Ideologie in mich aufgenommen. Ein herrlich Kribbeln, mit einem Hauch von Verbotenen-Vibes (gehauchte Vibes: Tricky?) k?nnen der Hanau und co.-Anblick hervorrufen.
Zu ?berpr?fen in der Gasse mit dem Einfachverwandtschaftsbezug (incognito). Dort sind die Nachwirkungen noch immer ein wenig zu sp?ren. (?brigens nicht nur bei mir: der geplante Hanau- Verkauf f?hrt auf so mancher HP zu kleinen gro?en K?hlturmbesitzerphantasien).

Allerdings ist die Quantifizierungssache der Blutdrucksteigerung eine schwierige, da etwas anderes die AKW-Wirkung ?berlagert/nebenlagert/endlagert. Noch neben dem Fr?hling und seinen Begleiterscheinungen.
Denn wenn ich aus dem Fenster blicke, rumort dort seit 3 Tagen auf Grund von biederem Treibstoff und so einigem Stahl so einiges. Der ehemalige ?Schmankerlwirt? l?sst seine H?llen fallen, woraufhin dahinter ein - weiteres Geb?ude zum Vorschein kommt. Schade, keine gro?en Enth?llungen welcher Art auch immer. Aber dieser wunderbare Destruktivismus hat auch was f?r sich. Und fesselt wieder mal nicht nur mich. Die Arbeiter/Angestellten der heimatlichen E.Gasse bekamen aufgrund des Fesselungsgrades des Schauspiels bei Bedarf eine Schau-Best?tigung vom Bezirksamt ausgestellt (Zielgruppe auf der Gasse anhand von Kaffeetasse und Zigarette erkennbar). Das wurde durch eine klitzekleine Demo um 7 Uhr sichergestellt. Schlie?lich kann man, so man sich nicht gro?e Sorgen bez. seiner Wohnungsplatzwahl machen muss, nicht jedes Jahr einem solchen Schauspiel direkt gegen?ber beiwohnen?

Was der ganze Schei? eigentlich soll?
Bl?de Frage! Eine ?bermittlung einer Botschaft steckt dahinter:

Thanks to Ottakring!
Denn schlie?lich muss ich eine geh?rige Portion Lokalpatriotismus aufbauen, um dann in die Ottakringer Parteijugend eintreten zu k?nnen. Und nur Vornamen von Fast-PensionistInnen schreiende, ferreromongetr?nkte Parteispr?sslinge k?nnen in mir ?hnliche Gef?hle wie oben genannte jederzeit hervorrufen. Und ich m?chte nicht bis zur n?chsten Wahl warten, bis ich mich wieder ordentlich schrecken kann?
30.4.04 20:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung